yak :: photo_gallery .: archiv .. 2011


.: 4._fotobook_festitval

kasseler fotografie festival
· 4. foto_book_festival · kasseler fotografie festival © 2011

zum 4. mal fand anfang juni in kassel das internationale fotobookfestival statt. wieder war die documentahalle treffpunkt für verlage, sammler, buchläden, publisher und natürlich für viele photografen.

 

neben vorträgen, workshops, portfolioviewings und dem marktplatz gab es einen photobuchwettbewerb, den“photo_book_award_2011“.

 

ich waren diesmal dabei und habe mir an den ständen unzählige bücher, veröffentlichungen und editionen sowie die am photobook-wettbewerb teilnehmenden bücher angeschaut. neben vielen eindrücken über die produktion von photobüchern habe ich auch etwas über die verschieden papiersorten auf denen die photobooks gedruckt werden gelernt.

natürlich habe ich meine eindrücke in einigen photos festgehalten, um diese mit euch zu teilen. 


: dummy_award_2011

4. internationales fotobuch festival in der documenta-halle kassel

 

vom 1. bis 5. juni 2011 widmet sich das 4. internationale fotobuch festival wieder der aktuellen entwicklung des fotografischen buches. international renommierte gäste sind eingeladen, um ihre arbeit vorzustellen und mit den besuchern ins gespräch zu kommen. workshops, screenings, reviews, ausstellungen, messestände und die präsentation unserer awards werden spannende inspirationen liefern.

 

fotografinnen und fotografen die ihr fotobuch zum dummy award 2011 eingereicht haben, erhalten die chance auf eine fotobuch produktion. die 50 besten bücher werden im rahmen des 4. internationalen fotobuch festivals in kassel ausgestellt. der erste preis ist eine komplette buch-produktion durch den verlag seltmann + söhne.

 


.: lost_places

5 vor zölf polizeischule linnich
· 5_vor_zwölf · yak © 2011 RK

unter der überschrift "vergessene orte · lost places" stelle ich der öffentlichkeit meine photo-erkundungen von unzugänglichen orten vor.

 

· orte, die verloren gegangen sind

· orte, die ihre eigene geschichte erzählen

· orte, die ihre einstige funktion nicht mehr erfüllen

· orte, die aufgrund ihrer geringen bedeutung kein allgemeines interesse finden

· orte, die einfach in vergessenheit geraten sind

 

der ersten photo-erkundung "otzenrath" folgte die photoserie "patina" und wird jetzt mit "5_vor_zwölf" fortgesetzt. meine dritte photo-erkundung führte mich zu einem verlassenen gebäude des "landesamtes für ausbildung, fortbildung und personalangelegenheiten der polizei nrw - bildungszentrum linnich (lafp - bz linnich)" - im volksmund kurz und einfach polizeischule genannt. den vergessenen ort den ich diesmal erkunden durfte (das gelände der polizeischule ist nicht öffentlich zugänglich - eine genehmigung war also erforderlich) war deshalb so interessant, weil mein hauptaugenmerk dem ehemaligen wohnheim der polizeikaserne galt. nach meinen informationen ist das wohnheim baulich dermaßen desolat, dass es nicht zu retten ist und noch in 2009 abgerissen werden sollte. es war also "5_vor_zwölf" >als ich zu meiner photo-erkundung aufbreche. seit dem einzug der ersten polizisten am 29. februar 1952 hat das gelände immer als aus- und fortbildung der polizei nrw gedient. zuerst der bereitschaftspolizei mit ihren hundertschaften und zuletzt als einsatztrainingszentrum. die polizeischule in linnich trägt den hauch eines vergessenen ortes. wenn ich nun durch das areal gehe und meinen blick auf das ehemalige wohnheim lenke, frage ich mich, mit wie viel historischer patina dieses gebäude wohl überzogen ist. auf den ersten blick wirkt das gelände ziemlich aufgeräumt, wie frisch geputzt. aber auf den zweiten blick kann ich kleine details erkennen, die mir erzählen was sich hier in den letzten jahrzehnten abgespielt hat. aus einem der fenster des sechsgeschossigen wohnheims schaut mich ein dummy an. ein schild weist mir den weg, ein weg der kein ende mehr hat. das rote "s"-logo lockt mich zu einem nachbau einer sparkassenfiliale. ein stück weiter entdecke ich am plattenbau, das der rost sein werk schon begonnen hat. doch diesmal kann die patina nicht alt werden! am freitag, dem 20.11.2009, war es dann so weit. die ehemalige polizeischule wurde gesprengt. allerdings gelang dies nicht so wie geplant. ein teil des gebäudes wollte einfach nicht umfallen. in 200 bohrlöchern wurde insgesamt 20 kilo sprengstoff verteilt, um den unterkunftstrakt zum einsturz zu bringen. doch die betonfertigteile des plattenbaus hatten sich bei der sprengung verkeilt und ließen das gebäude nicht wie gewünscht einstürzen. mit baggern wird nun weiter abgerissen und der schutt entsorgt. das war das ende der polizeischule in linnich. es war also "5_vor_zwölf" für meine photo-erkundung der linnicher polizeischule.

rk, 16.03.2011


.: bridges · call_for_entries

· bridges · call_for_entries ·
· bridges · call_for_entries · © ruhrlandmuseum / emschergenossenschaft

ein fluss wird wieder blau, eine neue natur entsteht - der umbau der emscher hat nicht allein ökologische auswirkungen, er wird das lebens- und arbeitsumfeld im gesamten emschertal nachhaltig ändern. einer ganzen region wird in einem moment, der gute 30 jahre dauert, ein neues gesicht gegeben.

was passiert in dieser zeit und was bedeuten der emscher-umbau und die entwicklung des emschertals für die menschen, die hier leben?

die fotografische auseinandersetzung mit dem wandel des flusses und seines umfeldes kann den wünschen, erinnerungen und visionen ausdruck verleihen, die sich hinter der wasserwirtschaftlichen und technischen dimension der veränderungen verbergen. fotografie kann dokumentieren, kommentieren, fokussieren und vermitteln. sie wird so einen wichtigen beitrag für den prozess der umbauplanung leisten.

mit der sammlung, die durch das fotoprojekt entsteht, werden die fotografischen impulse und positionen sichtbar, die den planungs- und gestaltungsprozess des emschertals beeinflusst haben. die ergebnisse der fotografischen auseinandersetzung werden am ende des emscher-umbaus im jahr 2020 eine zweite landschaft zeigen, eine, die aus erinnerungen, visionen, wünschen - aus sichtbarem und unsichtbarem besteht.

kunst ist weg und brücke: ein zwischenreich

für die emschergenossenschaft als initiatorin ist das fotoprojekt ein wichtiger bestandteil des kulturellen dialogs. wir laden nicht nur fotografen ein, sich am fotoprojekt emscher zukunft zu beteiligen. die ergebnisse des fotoprojekts sollen allen bürgern, planenden, politikern und unternehmen anregung sein, sich über die fotografie mit dem wandel der emscherregion zu beschäftigen.

das fotoprojekt hat deshalb zwei bestandteile: den fotopreis und den fotoprojekt-dialog. der fotopreis richtet sich an fotografen, die sich mit ihren arbeiten an der sammlung beteiligen möchten, der projektdialog steht für die weiterentwicklung und die auseinandersetzung mit dem fotoprojekt als interdisziplinäre plattform.

alle interessierten sind eingeladen, sich einzubringen und über den fotoprojekt-dialog die zukunft des fotoprojekts mitzugestalten.

 

© ruhrlandmuseum / emschergenossenschaft

 

wer der einladung der emschergenossenschaft folgen möchte findet hier

alle weiteren informationen


.: gold_fresh_experience

© Schwarzkopf Lightbox by Karl Lagerfeld
© Schwarzkopf Lightbox by Karl Lagerfeld

 sei mit deinem photo beim event dabei!

wie jeder weiß, findet am 14. mai in düsseldorf der eurovision song contest statt. einer der sponsoren des esc events "schwarzkopf" hat sich dazu etwas spektakuläres ausgedacht: die schwarzkopf lightbox by karl lagerfeld.


bis zum 16. mai 2011 ist dieser einzigartige "haar-tempel" im herzen von düsseldorf zu finden. am graf-adolf-platz, dem ende der königsallee, wurde der von karl lagerfeld entworfene pavillon aufgestellt. viereckig, schachtelförmig, pfiffig gestaltet und abends von innen beleuchtet wurde die box kurzerhand "schwarzkopf lightbox by karl lagerfeld" benannt.

vor diesem ungewöhnlichen hintergrund der "lightbox" habe ich das perfekte photo für das beck's gold fresh experience erschaffen. für die richtige aufmachung der beck's gold flasche im neuen design habe ich noch kurz hand angelegt und fertig war das colorkey photo mit der beck's flasche.


eins der beiden hier gezeigten photos habe ich beim beck's gold fresh experience eingereicht und mit etwas glück gibt es zwei karten für das event im k21 ständehaus wo ein meet & greet mit den fantastischen vier winkt.

 

am 30.05.2011 beginnt die neue sichtweise auf die selbstverständlichen orte und dinge des lebens mit der neugestaltung des k21 ständehaus in düsseldorf. aus einem ort der hochkultur entsteht mit beck’s gold, den fantastischen vier ein temporäres kunstwerk der popkultur.

die gesamte location wird durch illuminationen und projektionen in ein goldenes licht getaucht, zusammen mit den fotos aus dem fotowettbewerb.

rk, 09.05.2011


.: bridges_fotoprojekt

bridges ausstellung
· bridges · ausstellung · yak © 2011 RK

bridges das fotoprojekt der emscher genossenschaft

 

die preisträger des bridges fotoprojekt für 2010 mit dem thema „trans/form – renatur“ stehen fest.

 

am 19. mai 2011 fand die feierliche preisverleihung für die diesjährigen bridges-preisträger statt. die preisverleihung war zeitgleich mit der eröffnung der ausstellung „trans/form – renatur“ verbunden und wurde in der künstlersiedlung halfmannshof durchgeführt. auf dem gelände der künstlersiedlung halfmannshof in gelsenkirchen-ückendorf befindet sich auch der ausstellungsraum „trans/form – renatur“.

 

neben zahlreiche gäste waren auch die teilnehmer, die ihre bildserien und konzepte aus ganz deutschland und dem ausland zum projektaufruf „trans/form – renatur“ eingereicht hatten, zur preisverleihung gekommen. über 80 bildserien und konzepte wurden beim bridges fotoprojekt für 2010 eingereicht. die prämierten arbeiten sind von nun vom an bis zum 10. juli 2011, täglich von 10.00 bis 18.00 uhr, in der künstlersiedlung halfmannshof zu sehen.

 

trans/form – renatur
künstlersiedlung halfmannshof e. v.
halfmannsweg 50
45886 gelsenkirchen
öffnungszeiten der ausstellung: 20.05.–10.06 2011, täglich 10.00–18.00 uhr


.: spiegel_im_fenster

· mirror_in_the_window · yak © 2011 RK
· mirror_in_the_window · yak © 2011 RK

 digitale kunst · digital art ·

basierend auf den dynamischen photos, welche durch umwandlung in negative erst ihre wirkung erzielen, entstehen die kunstwerke vom  "spiegel im fenster" .


die photos erzeugen im ersten augenblick verwirrung beim betrachter, aber schon nach kurzer zeit des erforschens entwickelt sich die geschichte des photos im kopf des betrachters. die photos erzählen geschichten vom "spiegel im fenster".

rk, 10.04.2011


.: christian_pape

· christian pape · yak © 2011
· christian pape · yak © 2011

 Christian Pape ist ein Allroundtalent.

 

Als erfolgreicher Kabarettist, ausgebildeter Sänger und gewitzter Entertainer versteht er es, sein Publikum zu fesseln.

Alles begann bei Pape 1992 in seiner Wegberger Jugendzeit und der Gründung der Gruppe "Na sowas". Als Frontmann dieser Comedy-Gruppe schaffte Pape es mit seinen Freunden schnell auf die großen Bühnen und ins Fernsehen.
Parallel dazu absolvierte Pape in Köln sein Jura Studium. Nach erfolgreich beendetem Studium und der Auflösung von "Na sowas" 2002 ging es für Pape nahtlos als Solist weiter. Bereits in seiner ersten Session wurde der Stammtisch Kölner Karnevalisten auf ihn aufmerksam, wo er im Mai 2003 aufgenommen wurde.
Nach Jahren auf den unterschiedlichsten Bühnen kann Kabarettist Christian Pape erfolgreich Bilanz ziehen. Eine ausgedehnte Tournee durch die Republik, eine CD bei WortArt, der Sieg beim RuhrComPott-Comedy-Wettbewerb und vieles mehr haben ihn zu einem gefragten Künstler gemacht, der vor allem durch seine Bühnenpräsenz, seine Gesangsstimme und seine Pointensicherheit besticht.

"Schief gewickelt"
Anfang 2007 reifte der Entschluss, den Sprung in die abendfüllende Unterhaltung zu wagen. Gemeinsam mit Regisseur und Co-Autor Christian Macharski (Rurtal Trio) entstand das Soloprogramm "Schief gewickelt", das am 01. März 2008 in Wegberg Vorpremiere feierte.
Christian Pape stellt sich mutig den turbulenten Herausforderungen, die das Leben des modernen Vaters mit sich bringt. Kein Problem für ihn, schließlich
ist er selbst Vater. Gerade das macht ihn so authentisch. Die herrlich verrückten Alltagskatastrophen präsentiert Papa Pape dabei voller Selbstironie.

"Pape kriegt Besuch"
Auch als Gastgeber der Erfolgsshow "Pape kriegt Besuch" hat er sein Profil weiter ausgebaut. Das Besondere an dieser Show ist, dass ein prominenter Stargast (Mirja Boes, Jürgen Becker und Herbert Knebel u.a.) nicht nur Ausschnitte aus seinem aktuellen Programm präsentiert, sondern auch für einen persönlichen Talk in der gemütlichen Wohnzimmerkulisse auf der Bühne zur Verfügung steht. Abgerundet wird die Show durch Stand up- und Gesangseinlagen von Christian Pape, die sich unter anderem mit dem aktuellen Zeitgeschehen befassen.

"Roncalli Panem & Circenses"
Vom November 2010 bis Januar 2011 war Pape im Spiegelzelt "Roncalli Panem & Circenses" zu sehen. An bestimmten Terminen führte er als charmanter und pointierter Moderator durch das Abendprogramm. Witzig, schlagfertig und geistreich verlieh Pape dieser Show einen satirisch maßgeschneiderten Rahmen.

"Nur der Liebe zählt."
Mit seinem brandaktuellen Kabarettprogramm "Nur der Liebe zählt." ist er zurzeit auf Deutschlandtournee.
Ging es in "Schief gewickelt" noch um den turbulenten Alltag des modernen Vaters, wird der Bogen im neuen Programm nun viel weiter gespannt. Es geht um Familie, Beziehungen und das Leben als solches.
Selbstverständlich geht Pape in seinem aktuellem Programm auch der Frage auf den Grund, warum es sich lohnt, ein guter Mensch zu sein. Denn trotz Neid, Missgunst und Ellbogen -

am Ende des Tages gilt: "Nur der Liebe zählt.".

 

rk, 10.04.2011

www.christian-pape.com


.: 5_vor_zwölf

lost places
· 5_vor_zwölf · yak © 2011 RK

 

 ·  vergessene_orte  ·  lost_places ·

 

die photo-erkundung  5_vor_zwölf  führte mich zu einem verlassenen gebäude der  polizeischule in linnich.

 

kurz vor der sprengung des wohnheims am 20.11.2009, hatte ich die gelegenheit ...

 

 

rk, 15.03.2011


.: borschemich

lost places borschemich
· borschemich · yak © 2010 RK

 · vergessene_orte · lost_places ·

 

ein ort wie borschemich, der im braunkohle - abbaugebiet von garzweiler II liegt, existiert de facto nicht mehr. die bewohner wurden oder werden umgesiedelt, die gebäude abgerissen, der ort verschwindet.
wie heißt der fachbegriff für eine abgerissene ortschaft: abgebaggert.

aber die liste der ortsnamen die abgebaggert werden ist noch länger. bei borschemich ist es 2015 soweit, danach immerath, lützerath, keyenberg, kuckum, berverath, holzweiler, ober- und unterwestrich.

wenn man durch diese orte geht, kann man das langsame sterben förmlich spüren. hier ein briefkasten der überquillt, bretter vor einem fenstern, dort ein bauzaun, ein einsames auto, heruntergelassene rollläden. dazwischen ein fenster mit gardinen und einem frisch gepflanzten geranienkasten.


aber, am ende weichen alle.

rk, 15.03.2011


.: tropical_island_mauritius

· photo_album · mauritius · yak © 2011 RK
· photo_album · mauritius · yak © 2011 RK

die geschichte des ortes auf dem die hotels "awali" und "le telfair" gebaut wurden reicht bis ins jahr 1765 zurück, als das eiland noch der französischen ostindienkompanie gehörte.


im hier und jetzt schlängelt sich der zitronenbaumfluss durch die hotelanlage und mündet im indischen ozean. die schöne umgebung mit saftig grünen wiesen bis hin zu den bergen und türkisblauen meer umrandet die hotelanlage.


ob eine partie auf dem golfplatz "golf du chateau", ein candlelight dinner am strand, das verwöhnprogramm im "seven colours" - spa oder ein trip mit dem mountainbike, alles was das herz begehrt bietet das heritage "awali" auf mauritius.


mehr informationen über mauritius gibts hier im photo_album "tropical island mauritius" 

 

rk, 30.01.2011


.: oviedo

· oviedo · yak © 2010 RK
· oviedo · yak © 2010 RK

in oviedo angekommen, konnten wir dort noch einen sonnigen nachmittag genießen. doch dann war es mit dem schönen wetter vorbei, die nächsten tage waren ehr bedeckt und grau.

aber das sollte uns nicht weiter stören, denn die organisatoren des I. europäischen kulturwettbewerb des europäischen verbandes des verwaltungspersonals der sozialversicherungsträger hatten für alles gesorgt und ein großes programmpaket geschnürt.

rk, 15.01.2011


alle rechte vorbehalten, keine vervielfältigung und verbreitung ohne ausdrückliche zustimmung des autors

yak © 2017 RK