KUNST OBJEKTE | Unterrath


001.01.001

Relief // Lesende // Max Kratz

Standort: Unterrath - Kalkumer Straße 173

 

An der Stadtteilbücherei in Düsseldorf-Unterrath angebrachte Wandrelief "Lesende" wurde von Max Kratz geschaffen. Das Relief war von 1957 bis 1985 an der ehemaligen Hauptbücherei an der Berliner Allee angebracht. Die Inschrift lautet "Wissen und Freude Hilfe u Trost".

 

001.01.002

Skulptur // Sich wiegendes Kind // Gretel Gemmert

Standort: Unterrath - Unterrather Straße 163

 

Etwas versteckt im Grünstreifen an der Unterrather Straße liegt seit 1984 auf einem Sockel das “Sich wiegendes Kind”. Die 1956 von der Stadt erworbene Bronzefigur von Gretel Gemmert gehörte ursprünglich in den Kontext einer Brunnenanlage an anderer Stelle im Stadtteil Unterrath. Mitte der 80er Jahre wurde die Figur auf Initiative des Unterrather Bürgervereins aus der Brunnenanlage heraus genommen und als Einzelfigur am jetzigen Standort aufgestellt.

001.01.003

Skulptur // Große Sitzende // Hannelore Köhler

Standort: Unterrath - Eckenerstr. 1

 

Die vor der Stadtteilbücherei in Düsseldorf-Unterrath auf einem Sockel sitzende Frauenfigur scheint einen fernen Punkt zu fixieren. Insgesamt strahlt die Figur etwas in sich Ruhendes, Meditatives und Stabiles aus, was vor allem an der geschlossenen Form des Körpers liegt. Der geschlossene Formverlauf und die ausladenden Volumina geben der Figur eine fast archaische Anmutung. Das für diese Figur verwendete Material ist Rochlitzer Porphyr aus Sachsen der aus verfestigten Vulkanaschen besteht.

001.01.004

Pylon // Radschläger // Max Kratz

Standort: Unterrath - Kalkumer Straße

 

An der nordwestlichen Stadtteilgrenze findet sich vor dem Düsseldorfer Flughafen ein Pylon. Das von Max Kratz 1962 als Messezeichen geschaffene Objekt ist 36 Meter hoch und 30 Tonnen schwer. Es stand ursprünglich vor der alten Messe- bzw. Stadthalle an der Fischerstraße und wurde nach deren Abriss 1994 vor dem Rhein-Ruhr-Flughafen aufgestellt. Die einfache V-Form des Pylon lässt viele Assoziationen zu, die alle mit Dynamik zu tun haben. Die Vorstellung eines stilisierten Radschlägers erfüllt das Werk formal ebenso wie die eines Vogels, der die Schwingen zum Abflug ausbreitet. Daher liegt auch die Verbindung zum Flugverkehr nahe, was unter anderem die Wahl des jetzigen Standortes beeinflusst hat. Der im Volksmund Radschläger genannte Pylon soll nun den Flugverkehr symbolisieren.

001.01.005

Brunnen // Geschichtsbrunnen // Karl-Heinz Klein

Standort: Unterrath - Kürtenstraße 170

 

Der Folklore-Brunnen steht an der Grenze zwischen Unterrath und Rath, an der Kürtenstraße. Die Brunnenanlage von Karl-Heinz Klein entstand aus einem Wettbewerb, den die Stadt Düsseldorf für den Ortsteil Unterrath 1964 ausschrieb. Aus Granit entstand einem Wasserbecken von 3,60 mal 3,60 Meter und einer runden Säule. Auf vier Bronzeplatten, welche an der Rundsäule befestigt sind, wird die Geschichte Unterraths erzählt. Reliefplatten zeigen in stark plastischer Modellierung insgesamt 12 erzählende Motive und Köpfe aus der Geschichte Unterraths. Von den Römern bis in unsere Gegenwart finden wir auf den Reliefs Motive aus Arbeit und Brauchtum. 1967 wurde der Folklore-Brunnen errichtet.


Alle rechte vorbehalten, keine Vervielfältigung und Verbreitung

ohne ausdrückliche Zustimmung des Bildautors - yak © 2019 RK

please use the photos not without my permission